1and1 Hilfe-Center Kategorien
Hosting
DSL/Mobilfunk
Bereich:

print article

Voraussetzungen für die Rufnummernmitnahme zu 1&1

Damit die Mitnahme Ihrer Mobilfunkrufnummer von einem anderen Anbieter zu 1&1 reibungslos verläuft, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Ihre Kundendaten bei Ihrem bisherigen Anbieter (z. B. Name, Geburtsdatum, Firmenbezeichnung) müssen mit den bei uns angegebenen Informationen übereinstimmen. Ausführliche Informationen erhalten Sie im Informationsblatt zur Rufnummernmitnahme, das Sie von Ihrem bisherigen Anbieter erhalten.
  • Ihr 1&1 Vertrag muss aktiv sein.
  • Die Rufnummer wird innerhalb des deutschen Mobilfunknetzes umgezogen.

Sie nutzen einen Vertrag mit Laufzeit oder eine Prepaid-Karte?
Je nach Vertragsart sind weitere Voraussetzungen für die Rufnummernmitnahme zu beachten:

  • Bei einem Laufzeitvertrag haben Sie die Möglichkeit, Ihre Handynummer sofort zu 1&1 mitzunehmen oder zu dem Zeitpunkt, an dem der Vertrag bei Ihrem vorherigen Anbieter endet.
  • Bei einer Rufnummernmitnahme zum Vertragsende ist es wichtig, dass Sie Ihren Mobilfunkvertrag bei Ihrem derzeitigen Anbieter bereits gekündigt haben. Das Kündigungsdatum darf hierbei nicht mehr als 80 Tage in der Vergangenheit und nicht weiter als 123 Tage (4 Monate) in der Zukunft liegen.
  • Wünschen Sie eine sofortige Rufnummernmitnahme, benötigt Ihr bisheriger Anbieter von Ihnen ein sogenanntes Opt-In. Mit diesem Opt-In erlauben Sie Ihrem Anbieter, einer vorzeitigen Rufnummernmitnahme zuzustimmen. Ohne diese Erklärung wird unser Antrag zur Rufnummernmitnahme abgelehnt. Das Opt-In ist 30 Tage gültig. Bei vielen Anbietern können Sie die Erklärung im Online-Kundenbereich selbst beantragen.
  • Bei Prepaid-Karten gibt es keine Laufzeit zu berücksichtigen. Die Mitnahme Ihrer Rufnummer aus einem Prepaid-Vertrag ist grundsätzlich immer sofort möglich. Auch hier benötigt Ihr bisheriger Mobilfunkanbieter eine Portierungserklärung (Opt-In) von Ihnen. Bei Prepaid-Verträgen können Sie sich das Formular zur Rufnummernmitnahme in der Regel direkt auf der Internetseite des Anbieters herunterladen.

Welche Kosten können anfallen?
Häufig berechnet der bisherige Anbieter für die Rufnummernmitnahme einen Betrag zwischen 20,- EUR und 30,- EUR.
Bei Prepaid-Verträgen wird der Betrag in den meisten Fällen direkt mit dem Guthaben Ihrer Prepaid-Karte verrechnet. Bitte sorgen Sie daher unbedingt dafür, dass auf Ihrer Karte noch ein ausreichendes Guthaben vorhanden ist.

Auf unserem Merkblatt Mobilfunknummer zu 1&1 mitnehmen (PDF / 81 KB) sind alle Informationen zusammengefasst.

Bitte beachten Sie:

Mehrwertsteuer-Ersparnis vom 1.7. bis zum 31.12.2020! Wir geben die Ersparnis der vorübergehenden MwSt.-Senkung von 19% auf 16% direkt an Sie weiter. Sie wird von den gezeigten Preisen in diesem Zeitraum automatisch auf Ihrer Rechnung abgezogen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: