1and1 Hilfe-Center Kategorien
Hosting
DSL/Mobilfunk
Bereich:

print article

Kosten für mobile Dienste im Ausland

Für Tarife mit internationalem Roaming als Vertragsbestandteil
EU-Roaming:

Ihre Verbindungen im EU-Ausland können Sie jetzt jederzeit überprüfen. Die Kosten für Gespräche und die Datennutzung im EU-Ausland werden ab dem 15.06.2017 gesetzlich neu geregelt.

Durch eine Änderung in der EU-Roaming-Verordnung gelten nun keine gesetzlich geregelten Aufschläge auf den jeweiligen Inlandspreis mehr.

Roaming-Verordnung für das restliche Ausland:

Die Datennutzung im Ausland wurde nach Vorgabe der Roaming-Verordnung beschränkt. Ziel ist es, Sie als Kunde während Auslandsaufenthalten vor ungewollt hohen Rechnungen zu schützen.

Die Roaming-Verordnung gibt einen Höchstbetrag von 59,50 EUR (inkl. MwSt.) bei der Datennutzung vor. Verbrauchen Sie mehr als 59,50 EUR im Ausland, wird Ihre 1&1 SIM-Karte sofort gesperrt. Dies verhindert die weitere Nutzung von mobilen Diensten im Ausland.

Bei Erreichen von 80 % und 100 % der Kostenobergrenze werden Sie per SMS informiert. Ist Ihre SIM-Karte bereits gesperrt und Sie möchten weiterhin die Dienste nutzen. Rufen Sie uns einfach an. Wir schalten Ihre SIM-Karte wieder frei.

Selbstverständlich können Sie die Sperrung Ihrer 1&1 SIM-Karte schon vorab vermeiden. Deaktivieren Sie dazu einfach die Kostengrenze im 1&1 Control-Center.

Bitte beachten Sie:
Außerhalb der EU werden Sie nach den Preisen in Ihrer Mobilfunk-Preisliste abgerechnet. Deaktivieren Sie die Kostengrenze, erhalten Sie auch bei einem nächsten Auslandsaufenthalt keine Benachrichtigung bei Erreichen der 59,50 EUR-Grenze.
Unser Tipp:

Werfen Sie einen Blick auf unsere Roaming-Optionen, die zusätzlich buchbar sind. Vielleicht ist die ein oder andere Option dabei, die ganz zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt und auch noch Geld spart.