1and1 Hilfe-Center Kategorien
Hosting
DSL/Mobilfunk
Bereich:

print article

Bundesweiter Warntag

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum bundesweiten Warntag am 8. Dezember 2022 um 11 Uhr.

Was passiert am bundesweiten Warntag?

Die Bundesregierung hat 2021 beschlossen, den Katastrophenschutz und die öffentlichen Warnsysteme zu erproben und zu verbessern. Deshalb werden ab 2022 Warnmittel wie Sirenen und Lautsprecherdurchsagen durch weitere Warnmultiplikatoren ergänzt, um die Reichweite von Notfall- und Katastrophenwarnungen für den Ernstfall auszuweiten.

Zu den Warnmultiplikatoren gehören neben Fernseher und Radio auch Mobilfunkgeräte. Das heißt, Handys und Smartphones werden mit einbezogen.

Im Mobilfunknetz eingewählte Handys und Smartphones erhalten automatisch eine schriftliche Warnung, die in Form einer kurzen Nachricht zugestellt wird. Diese wird als Push-Nachricht angezeigt. Das bedeutet, dass die Nachricht direkt auf dem Display erscheint und nicht separat geöffnet werden muss.
Im Anschluss an die Warnung wird ca. 45 Minuten später eine Entwarnung versendet.

Was ist die rechtliche Grundlage?

Verantwortlich für den Warntag ist das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Zusammenarbeit mit weiteren Behörden des Katastrophenschutzes.

Die Bundesregierung hat den neuen Paragraph §164a des Telekommunikationsgesetzes (TKG) verabschiedet und darauf im Dezember 2021 die Mobilfunk-Warnverordnung erlassen. Beide Reformen bilden die gesetzlichen Grundlagen für die erstmalige Durchführung der Warnung über einen Mobilfunkdienst, Cell Broadcast. Die Maßnahmen sollen sicherstellen, dass die Bevölkerung umfassend und flächendeckend im Fall eines Notfalles gewarnt werden kann.

Wer erhält die Test-Warnung?

Die Kurznachricht wird über einen Mobilfunkdienst, Cell Broadcast, an alle Mobilfunkgeräte gesendet, die zu diesem Zeitpunkt eingeschaltet sind und den aktuellen technischen Standards entsprechen.
Weitere Informationen dazu, ob Ihr Gerät die Warnung erhalten kann, finden Sie auf der Seite des BBK unter: Technische Voraussetzungen für den Empfang von Cell Broadcast

Was ist Cell Broadcast?

Cell Broadcast ist ein Mobilfunkdienst zum Versenden von Nachrichten, ähnlich der SMS. Die Nachrichten werden jedoch nicht an bestimmte Nummern geschickt, sondern vollkommen anonym an alle Empfänger innerhalb einer bestimmten Mobilfunkzelle.

Cell Broadcast bietet Vorteile gegenüber SMS und Apps: Um eine Warnnachricht als SMS zu senden, muss die Mobilfunknummer im Netz bekannt und registriert sein. Eine Registrierung der Mobilfunknummer ist beim Dienst Cell Broadcast nicht nötig. Sobald ein Mobilfunkgerät in der betroffenen Funkzelle eingebucht ist, kann die Nachricht an das Gerät versendet werden.

Sie benötigen keine spezielle App, wie z. B. NINA oder Katwarn. Smartphones und Handys sind von Werk aus mit dem Mobilfunkdienst ausgestattet.

Welche Voraussetzungen für Cell Broadcast gibt es?

Folgende Voraussetzungen muss Ihr Gerät erfüllen, um Nachrichten über Cell Broadcast zu empfangen:

  • Das Gerät ist eingeschaltet
  • Es ist eine aktive SIM-Karte eingelegt
  • Das Gerät hat Empfang
  • Die aktuelle Betriebssystem-Version ist installiert
  • Cell Broadcast wird vom Gerät unterstützt
Bitte beachten Sie:
Cell Broadcast befindet sich noch in der Testphase. Voraussichtlich kann ein großer Teil der Geräte Cell Broadcast empfangen. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an den Hersteller.

Wie finde ich die Cell Broadcast-Einstellungen in meinem Smartphone?


Wenn Sie die werkseitigen Einstellungen Ihres Geräts nicht verändert haben, können Sie diese beibehalten, um die Warnnachricht zu empfangen.

iOS Betriebssystem

Schritt 1
Öffnen Sie die Einstellungen und tippen Sie auf Mitteilungen.
iphone-mitteilungen.png
Schritt 2
Scrollen Sie zu den Cell Broadcast-Einstellungen.
iphone-cell-broadcast.png
Schritt 3
Prüfen Sie die Einstellungen der Warnmeldungen und schalten Sie diese gegebenenfalls ein.

Android Betriebssystem

Bitte beachten Sie:
Je nach Hersteller können die Einstellungen und Bezeichnungen an Ihrem Gerät abweichen.
Schritt 1
Öffnen Sie die Einstellungen.
Schritt 2
Cell Broadcast befindet sich je nach Gerät unter einem anderen Menüpunkt. Sie können daher das Suchfeld in den Einstellungen verwenden.
Cell Broadcast-Einstellungen oder auch Notfallwarnungen/Notfallbenachrichtigungen lassen sich je nach Gerät unter Verwendung folgender Suchbegriffe finden:
  • Notfall
  • Cell Broadcast
  • Warnungen
  • Alert
  • CB

Beispiel: Über Einstellungen suchen
Beispiel: Über Einstellungen suchen
Schritt 3
Prüfen Sie die Einstellungen der Warnmeldungen und schalten Sie diese gegebenenfalls ein.

Kann ich Cell Broadcast deaktivieren?

Die Nachrichten sind in die Warnstufen 1 bis 4 eingeteilt. Cell Broadcast Nachrichten der höchsten Warnstufe 1 können nicht deaktiviert werden. Alle anderen Warnstufen oder Test-Warnungen können deaktiviert werden.

Was geschieht mit meinen Daten?

Cell Broadcast ist vollkommen anonym. Es werden weder die Mobilfunknummer, Standortdaten noch persönliche Daten von den verantwortlichen Stellen erhoben, verarbeitet oder gespeichert.