1and1 Hilfe-Center Kategorien
Hosting
DSL/Mobilfunk
Bereich:

print article

WLAN-Abbrüche oder schlechten Empfang vermeiden

So verbessern Sie den Empfang zu Ihrem 1&1 DSL-Router und vermeiden WLAN-Abbrüche.

scr_wlan-banner.png
Bitte beachten Sie:
Schnelle Hilfe gewünscht? Optimieren Sie Ihr WLAN mit der 1&1 Control-Center-App.

Schritt 1
Setzen Sie WLAN-Repeater oder Powerline-Adapter mit WLAN-Funktion ein, um die Reichweite Ihres Heimnetzes zu erhöhen. So werden auch Empfangsgeräte versorgt, die sich weit entfernt vom Router befinden.
WLAN-Repeater (Beispiel)
WLAN-Repeater (Beispiel)
Schritt 2
Verwenden Sie Mesh-kompatible Geräte im Heimnetz. Derartige Router, Repeater und WLAN-fähige Powerlines kommunizieren selbst miteinander und verteilen das WLAN gleichmäßig im Haus. Im 1&1 DSL-Router sehen Sie unter Heimnetz > Mesh, ob Ihre WLAN-Geräte in ein aktives Mesh eingebunden sind. Erfahren Sie mehr: https://avm.de/mesh/faqs/mesh-mit-fritz
Mesh-kompatibler Router und Repeater im Heimnetz (Beispiel)
Mesh-kompatibler Router und Repeater im Heimnetz (Beispiel)
Schritt 3
Stellen Sie Ihren 1&1 DSL-Router möglichst zentral auf. In Regalen, Schränken oder hinter größeren Möbelstücken kann die Sendeleistung beeinträchtigt werden. Entfernen Sie andere Elektrogeräte als potenzielle Störquellen aus der Nähe des Routers.
DSL-Router frei aufstellen
DSL-Router frei aufstellen
Schritt 4
Prüfen Sie in der Benutzeroberfläche des 1&1 DSL-Routers unter WLAN > Funknetz,
ob Ihr WLAN auf 2,4 und 5 GHz sendet und für beide Frequenzen die gleiche Netzwerkbezeichnung (SSID) hat. So stellen Sie sicher, dass Ihre Empfangsgeräte automatisch den für Sie geeigneten Sender wählen.
Identischer Netzwerkname und beide Frequenzbänder aktiv (Beispiel)
Identischer Netzwerkname und beide Frequenzbänder aktiv (Beispiel)
Schritt 5
In der Benutzeroberfläche des 1&1 DSL-Routers sehen Sie unter WLAN > Funkkanal, mit wie vielen Netzen in Ihrer Umgebung sich der Router einen Kanal teilt. Standardmäßig wählt Ihr Router selbstständig den besten Kanal aus – überprüfen Sie, ob diese Funktion aktiv ist.
Funkkanal-Belegung (Beispiel)
Funkkanal-Belegung (Beispiel)
Schritt 6
Aktualisieren Sie den Treiber Ihres WLAN-Adapters. Den aktuellen Gerätetreiber erhalten Sie typischerweise auf der Webseite des Herstellers.
WLAN-Adapter in einem Notebook (Beispiel)
WLAN-Adapter in einem Notebook (Beispiel)

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: