1and1 Hilfe-Center Kategorien
Hosting
DSL/Mobilfunk
Bereich:

print article

DSL-Verbindung wird unterbrochen

Für alle DSL-Router von 1&1

Dieser Artikel hilft Ihnen dabei, Ursachen für Verbindungsabbrüche zu finden und zu beheben.

Typische Ursachen einer DSL-Störung können Sie mit Hilfe der 1&1 Control-Center-App selbst beheben. Kommt es weiterhin zu Problemen, vertiefen Sie die Fehlersuche in der Benutzeroberfläche Ihres DSL-Routers.


Ursachen für Verbindungsabbruch prüfen

Ob tatsächlich eine Unterbrechung der DSL-Verbindung zwischen Ihrem Router und der Vermittlungsstelle vorliegt oder die Internetverbindung aus andere Gründen unterbrochen wird, überprüfen Sie folgendermaßen:

Schritt 1
Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihres 1&1 DSL-Routers. Geben Sie dazu in die Adresszeile Ihres Browsers (Mozilla Firefox, Microsoft Internet Explorer oder ähnliche) http://fritz.box ein.
Alternativ können Sie auch die IP-Adresse 192.168.178.1 bzw. die von Ihnen vergebene IP-Adresse eingeben.
Falls Sie die Benutzeroberfläche mit einem Kennwort geschützt haben, tragen Sie dieses jetzt ein.

Bei Problemen hilft Ihnen der Artikel Benutzeroberfläche des 1&1 DSL-Routers lässt sich nicht aufrufen.
Bitte beachten Sie:
Diese Anleitung bezieht sich auf die aktuelle Firmware-Version. Bei älteren Firmware-Versionen kann die Menüführung leicht abweichen.
Schritt 2
Öffnen Sie die Anzeige unter Internet > DSL-Informationen > Statistik und betrachten Sie das unterste Diagramm. Hier werden DSL-Verbindungsabbrüche und -Neuverbindungen angezeigt:
Anzeige häufiger DSL-Abbrüche und -Synchronisationen
Anzeige häufiger DSL-Abbrüche und -Synchronisationen
Schritt 3
Überprüfen Sie, welche der folgenden Aussagen in Ihrem Fall zutrifft:
  • Häufige Abbrüche und Synchronisationen erkennbar – die Ursache ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die DSL-Verbindung selbst.
  • Keine Abbrüche und Synchronisationen erkennbar – die Ursache liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit in Ihrem Heimnetzwerk.
Je nachdem, was in Ihrem Fall zutrifft, finden sie nachfolgend einige Tipps zum weiteren Vorgehen.


Häufige DSL-Abbrüche erkennbar

Bestimmte Faktoren können die Datenübertragung empfindlich stören. Überprüfen Sie deshalb, ob Ihr DSL-Router korrekt angeschlossen ist. Folgende Kriterien sollten erfüllt sein:

  • Es wird keine Kabelverlängerung zwischen der Telefonanschlussdose und dem DSL-Router eingesetzt
  • Falls eine Verlängerung unbedingt notwendig ist: Es wird kein längeres Anschlusskabel, sondern nur ein längeres LAN-Kabel verwendet – alternativ WLAN oder eine Powerline-Verbindung
  • Das Anschlusskabel und die Isolation der Telefonanschlussdose sind nicht beschädigt
  • Bei Powerline-Verbindungen: Mindestens 10 Zentimeter Abstand zwischen dem Powerline-Adapter und dem DSL-Kabel
  • Bei DSL-Anschlüssen: Es besteht eine Direktverbindung des Routers mit der Telefonanschlussdose (es wird kein DSL-Splitter verwendet)

Treten die Synchronisationen nur in bestimmten Zeiträumen auf – beispielsweise nur vormittags – kommen andere Elektrogeräte als Störquelle infrage. Prüfen Sie, welche nicht permanent betriebenen Geräte zur gleichen Zeit aktiv sind, und schalten Sie diese ab. Receiver, Mikrowellen, Fernseher, DECT-Basisstationen und Funkgeräte können die Verbindung stören.

Treten weiterhin Verbindungsabbrüche auf, können Sie die Störsicherheit in Ihrem 1&1 DSL-Router erhöhen. Eine Anleitung dafür finden Sie im Artikel Störsicherheit im 1&1 DSL-Router einstellen.


Keine DSL-Abbrüche erkennbar
Schritt 1
Überprüfen Sie, ob Ihr DSL-Router dauerhaft mit Strom versorgt wird. In der Benutzeroberfläche eines 1&1 DSL-Routers können Sie unter System > Ereignisse sehen, ob sich der Router selbständig neu startet. Nach unterbrochener Stromversorgung ist die Ereignisanzeige leer bzw. zeigt keine Ereignisse an, die vor dem letzten Neustart liegen.

Lässt die Ereignisanzeige auf Stromausfälle schließen, überprüfen Sie folgendes:
  • Ist das Stromkabel des DSL-Routers fest an Router und Steckdose angeschlossen?
  • Bei Verwendung einer Mehrfachsteckdose: Kommt es nach Austausch der Steckdosenleiste ebenfalls zu Stromausfällen?
Schritt 2
Überprüfen Sie bei DSL Flat-Tarif und Verwendung eines 1&1 DSL-Routers, ob die Verbindungseinstellungen optimal konfiguriert sind. In der Benutzeroberfläche finden Sie unter Internet > Zugangsdaten > Verbindungseinstellungen ändern eine entsprechende Einstellungsmöglichkeit:
Einstellungen zur Aufrechterhaltung Internetverbindung
Einstellungen zur Aufrechterhaltung Internetverbindung

Falls nicht bereits vorausgewählt, klicken Sie auf Dauerhaft halten und anschließend auf Übernehmen, um die Einstellung zu speichern.

Keine DSL-Abbrüche erkennbar: Weitere Maßnahmen

Zeigt keine der vorangegangenen Maßnahmen Wirkung, besteht möglicherweise ein Problem bei der Einbindung Ihrer Endgeräte (z. B. Computer, Tablet oder Smartphone) ins lokale Netzwerk.

Schritt 1
Prüfen Sie, ob Ihre Internetverbindung nur an einem bestimmten Computer, Tablet oder Smartphone abbricht. Ist dies der Fall, liegt eventuell ein Defekt am Endgerät oder dem integrierten Netzwerkadapter vor. Auch veraltete Gerätetreiber können Probleme verursachen.
Schritt 2
Falls Sie eine WLAN-Verbindung nutzen, testen Sie, ob die Internetverbindung über LAN (fest angeschlossenes Netzwerkkabel) funktioniert. Ist dies der Fall, hilft Ihnen unser Artikel Schlechter Empfang oder Abbrüche der WLAN-Verbindung weiter.
Schritt 3
Falls Sie bereits eine LAN-Verbindung nutzen und trotzdem Abbrüche auftreten, tauschen Sie testweise das Netzwerkkabel aus. So kann z. B. ein Defekt durch Kabelbruch ausgeschlossen werden.

Wenn Ihr 1&1 DSL-Router immer noch keine stabile Internetverbindung aufbauen kann, kontaktieren Sie uns einfach, damit wir Ihren 1&1 DSL-Anschluss überprüfen können. Unsere Rufnummern finden Sie auf der Kontaktseite.